Die Gemeinden

Aktionstag - NEIN zu Gewalt an Frauen

 

 

Am 23.11.2018 fand im Pastor-Dall-Haus in Thuine die Gemeinschaftsveranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinden Freren, Lengerich und Spelle im Rahmen das Aktionstages „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt.

 

Pfarrer Jürgen Krallmann berichtete über das Thema „Der Missbrauchsskandal in der Kirche geht uns Alle an“ und ging auf die Studie der deutschen Bischofskonferenz ein.


Es sollte uns allen ein Anliegen sein, dass Mädchen und Jungen unversehrt aufwachsen. Missbrauch in jeglicher Form ist anzuklagen und nicht zu verschweigen. Aber „Wo fängt sexuelle Belästigung an? Was sind Grenzüberschreitungen? Wie gehe ich damit um? Ab wann ist es sexuelle Gewalt? Wie gehe ich mit Betroffenen um und was kann ich selbst tun?“, dies waren die zentralen Fragen, die Ulrike Müller, Sozialpädagogin bei der LOGO Beratungsstelle des Kinderschutzbundes Lingen in den Vordergrund ihres Vortrages stellte.

Ein interessanter Abend, der die Anwesenden zu einer regen Diskussion ermunterte, aber auch sehr nachdenklich stimmte.


Als sichtbares Zeichen der Solidarität mit allen von Gewalt betroffenen Frau und Mädchen, wurde die Fahne, die von der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes ins Leben gerufen wurde, Ende November vor dem Rathaus der Samtgemeinde Freren gehisst.


B.v.l.: Die Gleichstellungsbeauftragten Mechthild Kümling (Freren), Nina Berning (Spelle) und Brigitte Saxen (Lengerich), Sozialpädagogin Ulrike Müller (LOGO Beratungsstelle) und Pfarrer Jürgen Krallmann.