Die Gemeinden

Bürgerbefragung „60+ Generation“
in der Samtgemeinde Freren

 

Im Sommer 2017 hat die Samtgemeinde Freren, in Absprache mit der katholischen und der evangelischen Kirchengemeinde, den kommunalen und den kirchlichen Seniorenvertretungen, den Caritasverband beauftragt, eine Bedarfs- und Interessenerkundung im Sozialraum der Samtgemeinde Freren durchzuführen. Als Personenkreis sollte die „60+ Generation“ im Vordergrund stehen, unter besonderer Berücksichtigung der demografischen Entwicklung und des Miteinanders der Generationen insgesamt.


Die aktivierende Befragung ist eine Methode,

- die in der Gemeinwesenarbeit entwickelt wurde.
- die auf einem begrenzten Gebiet Informationen über das „Alltagsleben“ in seiner Vielfalt geben kann.
- bei der konkrete Sichtweisen, Interessen und Bedürfnisse der Gemeindemitglieder erfragt werden.
- die Menschen dazu ermuntert, sich für ihre Interessen und das Zusammenleben vor Ort einzusetzen.

 

Die Umfrage hat zum großen Teil bestätigt, dass das Zusammenleben in der Samtgemeinde Freren noch vielfach durch ein gegenseitiges, generationsübergreifendes „Miteinander und Füreinander“ und durch eine starke religiöse Verwurzelung der Generation 60+ geprägt ist.
Es zeichnet sich aber auch ab, dass es in vielen der genannten Bereichen durchaus Veränderungstendenzen gibt.

 

 

 

 

Den ausführlichen Bericht über die Ergebnisse der Befragung finden Sie hier:

 Sachbericht Bürgerbefragung der Zielgruppe “60+ Generation“

 in der Samtgemeinde Freren

Weitere Auswertungen für die einzelnen Gemeinden finden Sie hier:
 Sachbericht Gemeinde Andervenne

 Sachbericht Gemeinde Beesten

 Sachbericht Gemeinde Freren

 Sachbericht Gemeinde Messsingen

 Sachbericht Gemeinde Suttup-Lohe

 Sachbericht Gemeinde Thuine

 

 

 

 

Für Fragen steht Ihnen Herr Schröder unter Tel. 05902/950101 oder schroeder@freren.de zur Verfügung!