Die Gemeinden

Frerener Kulturkreis Impulse wählt neuen Vorstand

 

Auf der Mitgliederversammlung des Kulturkreises impulse in Freren wurde am 06.03 2017 ein neuer Vorstand konstituiert. Maria Kuiter kandidierte nach 12 Jahren als Vorsitzende nicht mehr für dieses Amt. Bärbel Bründermann aus Thuine übernahm den Vorsitz des Vereins, Birgit Ihlenburg aus Freren wurde zur 2. Vorsitzenden gewählt.

 

In der gut besuchten Mitgliederversammlung des Kulturkreises impulse ließ die Vorsitzende Maria Kuiter das vergangene Jahr Revue passieren. 50 Veranstaltungen verschiedenster Art mit Künstlern aus Nah und Fern fanden im vergangenen Jahr statt und wurden durchweg gut angenommen. Kuiter unterstrich die gute Zusammenarbeit mit den Institutionen und Vereinen im Kulturzentrum Alte Molkerei, die vom Kulturkreis impulse koordiniert wird. Diese Leistung ist nur mit dem großen Engagement des ehrenamtlichen Teams möglich.


In einem detaillierten Bericht erläuterte Schatzmeister Dirk Brinker die Finanzlage. Die Kassenprüfer Martin Lampenschulte und Lutz Leppen bescheinigten eine hervorragende Kassenführung.


Maria Kuiter bedankte sich bei den Mitwirkenden und leitete die anstehende Wahl zur ersten und zweiten Vorsitzenden ein. Sie zitierte ein japanisches Sprichwort: Fürchte dich nicht vor Veränderung, fürchte dich vor Stillstand. Durch die Neuwahl sehe sie die Chance den Vorstand zu verjüngen und für die Zukunft gut aufzustellen. Klaus Prekel, Bürgermeister der Stadt Freren und Ruth Brüne, Mitglied des Kuratoriums Stiftung Alte Molkerei sprachen in herzlichen Worten ihren Dank für die geleistete Arbeit aus und sagten dem Verein ihre weitere Unterstützung zu. In Vertretung des ehrenamtlichen Impulse Teams bedankte sich Helga Kock bei Maria Kuiter für die gute engagierte Zusammenarbeit und überreichte ihr ein Präsent.

 

 

 

Von der Versammlung wurde Bärbel Bründermann aus Thuine einstimmig zur 1. Vorsitzenden und Birgit Ihlenburg aus Freren wurde ebenso einstimmig zur 2. Vorsitzenden gewählt. Beide nahmen die Wahl an und drückten ihre Hoffnung auf gute Zusammenarbeit aus. Sie beschrieben das hervorragende Zusammenwirken mit dem Team, was die Arbeit erleichtere.


Bärbel Bründermann wies auf das 25 jährige Jubiläum hin, das am 16. und 18 Juni dieses Jahres gefeiert werden soll. Der Verein besteht seit 25 Jahren, die Alte Molkerei seit 20 Jahren. Sie freue sich auf die Aufgaben als Vorsitzende und auf viele Besucher im Kulturzentrum Alte Molkerei.