Die Gemeinden

Kinderstadt Samtopia 2018 - 
Mit himmelblauen Augen im Helikopter

 
Die Kinderstadt hat am Freitag nach dem großen Stadtfest wieder für mindestens ein Jahr geschlossen.

In diesem Jahr haben 104 Samtopianer die Stadt Samtopia regiert. Es gab verschiedene Betriebe wie zum Beispiel eine Naturwerkstatt, in der die Samtopianer Vogelhäuser, Insektenhotels und Ohrwurmhäuser gebaut haben. In der Werkstatt „ Lieblingstaschen“ wurden fleißig Henkeltaschen und Rucksäcke verziert. Die Neue Samtopia Zeitung verfasste täglich eine Tageszeitung mit News, Werbung und Interviews, das Radio unterhielt die Stadt mit Musik und Durchsagen. In der Beautylounge wurden Seifen, Badesalz und Lip Peelings hergestellt und die Eventagentur verschönerte die Stadt und war für die Freizeitbeschäftigung zuständig.

Eine Bank, eine Polizei, eine Verwaltung und natürlich eine „ Fressmeile“ vervollständigten die Stadt.
Samtopia erlebte den Glasnudelfaserausbau, bei dem der Frerener Fiegel entdeckt wurde, sodass der Eingang als Ausgrabungsstätte gesperrt wurde. Leider hatte niemand mit dem Ausbruch der giftigen Spinnen gerechnet, gegen die man sich aber in der Stadt sofort impfen lassen konnte.

Samtopia wählte demokratisch eine Bürgermeisterin, Mathea Berndsen, sowie einen Gemeinderat. Neue Gesetze wurden erlassen und Steuern sehr zur Freude der Einwohner gesenkt. Dafür war später eine Nachzahlung notwendig, die alle Samtopianer jedoch bereitwillig zahlten.
 

Das Bistro wurde überfallen und eine Mitarbeiterin sollte entführt werden. Dies scheiterte an dem engagierten Einsatz mehrerer Samtopianer, die Zivilcourage zeigten und die Kriminellen zur Stadt hinausjagten.
Kleinere Vorfälle wie Stromausfall, Wasserrohrbruch und kleinere Delikte konnten die Stadt jedoch nicht erschüttern. Um die gute Laune der Einwohner zu halten, veranstalteten die Jugendlichen immer wieder zwischendurch Flashmobs, bei dem sie zu Liedern wie „ Himmelblaue Augen“ oder „ Helikopter 117“ tanzten.

Am Freitag startete das Stadtfest um 15.00 Uhr. Jeder Besucher erhielt ein Visum und den Hinweis, dass in Samtopia nur die eigene Währung, die Freris, gilt. Dafür hatte die Stadt extra eine Wechselstube eingerichtet. Die Samtopianer hatten einen Tanz für die Gäste vorbereitet und die Bürgermeisterin der Kinderstadt hielt eine Begrüßungsrede. Danach gab sie das Wort an den Samtgemeindebürgermeister Herrn Ritz weiter, sozusagen von Kollegin zu Kollege.
Im Anschluss zeigten die Samtopianer ihr Wissen in einer Talkrunde, die von der Neuen Samtopia Zeitung vorbereitet wurde.

Danach eröffneten die Geschäfte von Samtopia. Neben den angebotenen Waren konnte sich im Bistro bei Kaffee und selbstgemachtem Kuchen gestärkt werden.

Wir danken allen Mitwirkenden für die Unterstützung und hoffen, es hat allen Samtopianern sowie Gästen und Besuchern gefallen. 

 

EV1.TV besucht Samtopia

 

Auch das Fernsehn EV1.TV  besuchte die Kinderstadt Samtopia und brachte einen schönen Bericht in Ihrem Regionalprogramm. Hier können Sie sich den Beitrag ansehen.

 

Wir sehen uns im Jahr 2019…