Die Gemeinden

Optimierung der Bewässerungsanlage im Sportzentrum Freren

Erneuerung der Steuerung mit Unterstützung durch innogy SE

 

Zu Beginn der Saison fiel die veraltete Pumpen- und Beregnungssteuerung der Bewässerungsanlage für die beiden Fußballplätze im Sportzentrum Freren aus und musste kurzfristig ausgetauscht werden. Mit finanzieller Unterstützung durch innogy SE konnte eine neue Steuerung mit einem Frequenzumrichter eingebaut werden, der dafür sorgt, dass die Unterwasserpumpe im optimalen Wirkungsgrad betrieben wird. Durch diese Optimierung der Beregnungsanlage werden künftig Energiekosten eingespart.


Bürgermeister Prekel betonte: „Wir freuen uns sehr, dass innogy SE uns bei der Instandsetzung der Pumpensteuerung mit Fachkenntnis und bei der Finanzierung der Maßnahme weiterhilft.“

 


Die Teilnehmer des Pressetermins vor der Steuerungsanlage im Sportzentrum: (von links) Stadtdirektor Godehard Ritz, Kommunalbetreuer Franz-Josef Reinke, Bürgermeister Klaus Prekel

 

Innogy SE-Kommunalberater Franz-Josef Reinke erklärte, man unterstütze die Gemeinden auf dem Gebiet der rationellen Energieanwendung als Partner der Kommune. "Wir als regionaler Energieversorger setzen auf diesem Weg gemeinsam mit den Kommunen Projekte zur Energieeffizienz um. Wir sehen in dieser Zusammenarbeit auch einen Beitrag für mehr Standortqualität in der Region.“