Die Gemeinden

von links: Dr. Johannes Lis, Cornelia Determann, Klaus Prekel, Sonja Ahrend und Godehard Ritz.

Andervenne ehrt und verabschiedet Ratsmitglieder

Mit Ablauf der letzten Wahlperiode sind 5 von 9 Mitgliedern – nach teilweise jahrzehntelanger Zugehörigkeit – aus dem Rat der Gemeinde Andervenne ausgeschieden.

 

Bürgermeister Reinhard Schröder nahm die Ehrung der ausgeschiedenen Ratsmitglieder vor. In einem feierlichen Rahmen bedankte er sich bei Maria Friemerding, Ingrid Heese, Heinrich Ginten, Reiner Schmitz und Ludger Sunder für die gute Zusammenarbeit. Diese war bisweilen diskussionsfreudig, aber immer auf das Wohl der Gemeinde ausgerichtet. Sein Dank galt auch den Ehepartnern.

 

Andreas Kaiser, Bürgermeister der Gemeinde Salzbergen und Kreisverbandsgeschäftsführer des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB), nahm dann die Ehrung für langjährige Ratstätigkeit vor. Der NSGB würdigt diese in besonderem Maße, weil es nicht selbstverständlich ist, sich über viele Jahre in der Kommunalpolitik einzusetzen. Kaiser betonte in seiner Ansprache: „Die Kommunalpolitik ist die Basis der Demokratie. Wo sonst besteht die Möglichkeit, das Leben vor Ort so direkt mitzugestalten.“

 

Er verlieh Ingrid Heese für ihre 30-jährige Ratstätigkeit die Silberne Ehrennadel des NSGB und bedankte sich für ihr langjähriges Engagement. Ebenso ehrte er Heinrich Ginten und Reinhard Schröder für ihr 20-jähriges ehrenamtliches Engagement im Gemeinderat. Zusätzlich wurde Reinhard Schröder für 15 Jahre ehrenamtliche Bürgermeistertätigkeit ausgezeichnet.

 

Auch Samtgemeindebürgermeister Ritz gratulierte den Geehrten und schloss in seinen Dankesworten zugleich alle scheidenden oder verbleibenden Ratsmitglieder ein. Alle Personen kenne er als engagierte Bürgerinnen und Bürger nicht nur in der Ratsarbeit, sondern auch an anderer Stelle in der Gemeinde Andervenne.

 

 

von links.  Maria Friemerding, Andreas Kaiser, Reiner Schmitz, Heinrich Ginten, Ingrid Heese, Godehard Ritz, Reinhard Schröder, Ludger Sunder

 

 

 

von links
Andreas Kaiser, Heinrich Ginten, Ingrid Heese, Reinhard Schröder, Godehard Ritz