Die Gemeinden

1000 Jahre Andervenne 

Ganz Andervenne stand Kopf, ca. 15.000 Besucher auf dem historischen Markt
2 Jahren und 16 Sitzungen lang wurde im Festausschuss für das Ereignis "1000 Jahre Andervenne" geplant, verworfen, neu konzipiert und vorbereitet was die Ideenschmiede hergab.

 

Vom 18. Augustbis 20. August traf sich das Emsland und alles, was sich mit unserem kleinen Dorf verbunden fühlte, in Andervenne.

Dazu wurden viele Projekte verwirklicht. Die einzelnen Ortsteile (Fastabende) haben zur Verschönerung des Ortsbildes viel beigetragen. Es wurden Wanderhütten, ein Dorfbrunnen und unübersehbare attraktive Begrüßungspunkte gebaut. Ein Wettbewerb der Fastabende um das imposanteste Bauwerk hätte sich dabei entwickeln können, wären nicht alle in dem Ziel einig gewesen, den vielen Gästen ein schönes Ambiente bieten zu wollen. Somit entstanden in den 8 Fastabenden zum Teil bleibende Einrichtungen, zum Teil auch originelle Eyecatcher, die Durchreisende auf das Wochenende aufmerksam machten.

 

>> virtuelle Tour <<

 

Mit viel Einfallsreichtum sind die Andervenner ans Werk gegangen und noch immer wieder wurden neue Trümpfe aus dem Ärmel gezogen. Plötzlich stand dann eines Tages irgendwo im Ort wieder ein originelles Bauwerk oder witzige Puppen grüßten den Vorbeifahrenden.

 

Die Werbetrommel wurde mächtig gerührt, so das Tausende Gäste der Einladung folgten. Vor allem zum historischen Markt mit der Kutschenparade, der nostalgischen
Kirmes, mehreren Ausstellungen und einem attraktiven Kulturprogramm konnten ca. 15.000 (!) Gäste begrüßt werden. Auch am Kommersabend und der Wiedersehensfeier war im großen Festzelt kaum noch Platz zu finden.

 

.
Presseberichte und Veröffentlichungen
 
Presseberichte über die 1000 Jahresfeier finden Sie hier

Die Rede der "Festagsnörgler"  finden Sie hier




Impressionen

Hier einige Bildimpressionen 1000 Jahre Andervenne