Die Gemeinden

Mitgliederversammlung des Vereins für Handel, Handwerk und Gewerbe (HGV)

 

Der HGV, der seit über 35 Jahren zur Förderung der örtlichen Wirtschaft besteht, hatte am Montag zur Mitgliederversammlung geladen.

 

Patrick Köster, 1. Vorsitzender, stellte in seinem Jahresrückblick die Aktivitäten, wie die Märkte und die Beteiligung an der Kirmes in Freren, vor und berichtete, dass der Verein rd. 70 Mitglieder zählt und 5 neue hinzugekommen sind. In diesem Jahr sei der Fridurenmarkt mit neuem Konzept erstmalig auf dem neuen Marktplatz geplant, sofern der Wettergott keine weiteren Frostperioden vorsieht. Die Besucher dürfen also gespannt sein.

 

Weiter stellte er das Prospekt „Freren aktiv“ vor, das an 25.000 Haushalte in der Umgebung (den Landkreisen Emsland, Steinfurt und Osnabrück) zum dritten Mal verteilt wird. Zwei erfolgreiche Modelle, um die Kaufkraft im Ort zu halten, sind der HGV-Gutschein, der 2014 eingeführt wurde, und die FrerenCard, von der inzwischen über 8.000 im Umlauf sind.

Vorstandswahlen standen ebenfalls auf dem Programm. Unter der Leitung von Stadtdirektor Godehard Ritz wurden der 1. Vorsitzende Patrick Köster und der Schriftführer Frank Enneken einstimmig wiedergewählt.

Stellvertretender Bürgermeister Johannes Lis würdigte die Aktivitäten des HGVs und bedankte sich bei allen Mitgliedern. Er betonte, dass man gemeinsam am Stadtbild arbeite und mit der Fertigstellung des Marktplatzes ein großer Meilenstein gesetzt werde. Godehard Ritz stellte die aktuellen Aktivitäten der Samtgemeinde-Imagekampagne „Freren ist SO.“ vor. Gute Werbung sei enorm wichtig, dazu tragen der moderne Internetauftritt, das monatlich erscheinende Mitteilungsblatt, die stets aktuelle Facebook-Präsenz und die Samtgemeinde-APP bei. Als neuer Teil der Image-Werbekampagne gibt es nun die „Freren ist SO.“-Bierdeckel, die die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Besucher der Samtgemeinde ermutigen sollen, Anregungen und Ideen zu äußern.

 

Es gibt nicht nur viele Ideen, sondern es ist auch viel los in Freren. Doch ohne ehrenamtliche Unterstützung der HGV-Mitglieder, würden der Friduren- oder Adventsmarkt sowie die Kirmes u.v.m. nicht stattfinden.

 



Fotos: Samtgemeinde Freren