Die Gemeinden

Neujahrsempfang Messingen 2023

- Mechthild Kümling Bürgerin des Jahres -

 

 

Endlich wieder live konnte Bürgermeister Mey Anfang Januar 2023 die über 200 Gäste im Saal Thünemann begrüßen. Highlight war die Ehrung von Mechthild Kümling, die für ihr ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde und darüber hinaus zur Bürgerin des Jahres 2022 ernannt wurde.
 

Die Besucher des Neujahrsempfangs ahnten es bereits als Bürgermeister Mey das hohe soziale Engagement und den besonderen Sinn für Gleichberechtigung in seiner Laudatio hervorhob. „Auch wenn hier nur eine Person für besonderes Engagement ausgezeichnet wird, sollte diese Ehrung immer eine Wertschätzung für alle sein, die sich hier in unserer Gemeinde tagein tagaus mit großem Einsatz engagieren“, betonte Ansgar Mey. Und dieser Einsatz und der Zusammenhalt ist in vielen Ecken der Gemeinde zu spüren, schließlich gehört jeder Messinger im Schnitt zwei Vereinen an.

 

Im Rückblick auf das Jahresgeschehen berichtete der Bürgermeister gemeinsam mit Ratsfrau Nadine Decomain über die breite Vielfalt von Aktivitäten und Veranstaltungen sowie über Neuerungen und Baumaßnahmen der Gemeinde. Der Mehrgenerationenpark Messingen konnte eingeweiht, das Baugebiet Knappkamp und Bloomenpool endausgebaut und weitere Wohnbau- und Gewerbeflächen verkauft werden. Unvergessen sicherlich das 100jährige Jubiläum vom Adler Messingen. Den Ausblick auf das Jahr 2023 für die Gemeinde und Samtgemeinde gaben stv. Bürgermeister Franz Focks und Erste Samtgemeinderätin Sonja Ahrend.

 

Fünf schnellen Fragen mussten sich Pfarrer Dietmar Schöneich, Gastwirt Joachim Thünemann und Gleichstellungsbeauftragte Miriam Kretschmer stellen. Und während Kretschmer die ausgeglichene Quote zuhause darstellte, prüften Schöneich und Thünemann, wer in den vergangenen zwei Jahren mehr Gäste hatte. Ungeklärt blieb, wer den besseren Wein von beiden ausschenkt, aber die Verabredung zur Weinprobe wurde bereits abgestimmt.

 

Ein toller Abend, der musikalisch bestens von Hanna Hülsing und Manfred Reekers als vom Duo „Two4You“ begleitet wurde.