Die Gemeinden

Absage der Kirmes 2021 in Freren


Nach der zurzeit geltenden Niedersächsischen Verordnung zur Eindämmung des Corona-Virus sind Veranstaltungen unter freiem Himmel in Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von nicht mehr als 10, aktuell mit bis zu 1.000 Personen durchführbar. Darüber hinaus könnte der Landkreis Emsland auf Antrag auch mehr als 1.000 Personen zulassen. Somit dürfte die Kirmes in Freren – bei vergleichbarer niedriger Inzidenz - grundsätzlich vom 21. August bis zum 23. August stattfinden.

 

Nach reiflicher Überlegung sind die politischen Gremien und die Verwaltung jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass die Durchführung einer Veranstaltung dieser Größenordnung zu viele Fragezeichen und Unklarheiten mit sich bringt. Die Delta-Variante des Corona-Virus breitet sich aktuell in ganz Europa aus und niemand kann vorhersagen, wie sich die Fallzahlen in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Kirmes in der Innenstadt und nicht auf einem Festplatz gefeiert wird, kann die Zugangssteuerung inkl. der Dokumentation der personenbezogenen Daten nicht gewährleistet werden.

 

Die Entscheidung ist sicherlich nicht leichtgefallen. Die Sicherheit aller Personen muss jedoch weiterhin oberste Priorität genießen. Die Stadt Freren hat hier als Veranstalterin abzuwägen, ob die Anforderungen umsetzbar sind, um tatsächlich den Gesundheitsschutz aller zu gewährleisten. Aus den oben genannten Gründen ist dies leider nicht der Fall. Somit wurde der Entschluss gefasst, die Kirmes auch für das Jahr 2021 abzusagen.