Die Gemeinden

Corona Impfung

- Jetzt auch Terminvergabe für 70+jährige

Und sonstigen Personenkreis der Priorisierungsgruppe 2 - 

 

 

Für die Terminvergabe ist das Land Niedersachsen verantwortlich.

 

Die zentrale Terminabstimmung kann telefonisch montags bis samstags

von 8 – 20 Uhr unter der Nummer 0800 9988665 oder im Internet unter www.impfportal-niedersachsen.de erfolgen.

 

„Laot die pieksen“ ist die Devise für die Bürger*innen ab 70 Jahren. Deshalb machen Sie von diesem Impfangebot Gebrauch.

 

Ab Ende dieser Woche erhalten die Personen, die älter als 70 Jahre sind, nach Jahrgängen gestaffelt von der Landesregierung ein persönliches Anschreiben mit allen wichtigen Informationen für die Anmeldung.

 

Die Einladungen werden wochenweise nach Jahrgängen verschickt:

 

79-, 78-, 77-jährige

76-, 75-, 74-jährige

73-, 72-, 71- und 70-jährige

 

Die Internetseite und die Hotline werden in den ersten Tagen vermutlich sehr belastet sein. Deswegen werden die Menschen über 70 Jahre gebeten, sich möglichst erst dann für einen Termin registrieren zu lassen, wenn sie das Anschreiben der Landsregierung erhalten haben.

 

Alle impfwilligen und anspruchsberechtigen Personen erhalten auf jeden Fall einen Termin, wenn auch nicht gleich sofort oder im ersten Anlauf.

Wichtig ist, wer jetzt schon auf der Warteliste registriert ist (u.a. über 80-Jährige) behält seinen bevorzugten Terminanspruch. Darüber hinaus können weiterhin Personen aus der Priorisierungsgruppe 1 Termine vereinbaren bzw. sich auf einen Wartelistenplatz setzen lassen.


Für uns alle ist es jedoch wichtig, gerade den Menschen Unterstützung anzubieten, die möglicherweise Schwierigkeiten haben werden, einen Impftermin zu vereinbaren. Wir sind hier auf dem Land, hier zählt die Nachbarschaft und hier wird die Dorfgemeinschaft gelebt.
Fragen Sie in Ihrem Umfeld nach und bieten Sie Ihre Unterstützung an.

 

Für den Fall, dass Sie für die Terminvereinbarung nicht auf eine Hilfsperson zurückgreifen können und deswegen auf anderweitige Unterstützung angewiesen sind, wenden Sie sich an die Samtgemeindeverwaltung.

 

Seit dem 08.02.2021 stehen unter der Telefonnummer 05902 950-555 während der üblichen Öffnungszeiten Ansprechpartner beratend zur Verfügung. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass mit dieser Unterstützung keine Beschleunigung bei der Terminvergabe verbunden ist.

 

Übersichten zur Impfreihenfolge und zum Ablauf bei der Vergabe der Impftermine: