Die Gemeinden

Das war.... Samtopia 2021!

Eine tolle Woche liegt hinter uns!

 

Pünktlich am Dienstag waren alle jugendlichen BetreuerInnen um 8.30 Uhr in der Aula der Franziskus-Demann- Schule, ähm, ich meine natürlich: in Samtopia.

Um 9.00 Uhr ging das große Selbsttesten los: unsere Kollegin Steffi Gels-Ungruh vom Familienzentrum Freren überwachte die Tests und Hurra! alle Testergebnisse waren negativ! Dann konnte es ja losgehen.

 

Bei der SamtopiaBank gab es druckfrische Freris, zu wenige, wie sich später rausstellte.

 

Die Verwaltung hatte alle Hände voll zu tun und auch das Bistro und die Bäckerei starteten sofort durch.

Denn die BürgerInnen von Samtopia sollten sich in diesem Jahr als besonders hungrig herausstellen.

 

Es gab aber auch sooo leckere Sachen:

pinke Waffeln, grüne Crepes, Brownies, HalloweenMuffins,

selbstgekochte Marmelade....

 

Kreativ wurde es in "Marias Nähwerkstatt" und beim "Drachenbauen leicht gemacht".

 

Die Polizei war für Ordnung und Sicherheit zuständig und unter Polizeichef Marlon konnten sich alle BürgerInnen sicher fühlen.

 

 

Der ServicePoint arbeitete eng mit der Poststelle zusammen und auch bei der Zeitung "Freddy News" rauchten die Köpfe.

 

 

Zum ersten Mal dabei in diesem Jahr war die "school of arts".

Hier wurden kurze Sketche eingebübt und später vor dem gesamten Publikum vorgestellt. Es wurden Masken gebastelt und man konnte sich schminken lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Samtopia wählte Alan Kuiter zum Bürgermeister, der die Wahl

begeistert annahm.

Kurze Zeit später musste er schon aktiv werden,

da viele BürgerInnen mehr Freris von der Bank forderten.

Diese hatte aufgrund von Banknotenmangel Schuldscheine ausgestellt.

Das konnte die Bürgerinnen von Samtopia jedoch nicht zufrieden stellen.

Mit seinem Stadtrat konnte Alan eine gute Lösung finden.

 

 

 

 

 

Das Stadtfest musste in diesem Jahr leider ausfallen. Dennoch kam hoher Besuch zu uns in die Stadt.

Karin Vogel, Linus Nilsson und Rainer Oesting von der westenergie sowie Godehard Ritz von der Samtgemeinde Freren schauten sich unsere Stadt genau an. Die westenergie hatte die Kinderstadt nicht nur mit 1.500 € gesponsored, sie hatten auch noch Geschenke für alle SamtopianerInnen mit dabei. Nochmal vielen Dank an dieser Stelle!

 

 

 

 

Wer sich dennoch einen kurzen Einblick über unsere Stadt verschaffen möchte, emstv hat dazu einen Beitrag erstellt: