Die Gemeinden

Gleichstellungsbeauftragte gesucht

 

Die Samtgemeinde Freren sucht zum 01.01.2022 eine ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte. Es ist Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten, den Verfassungsauftrag der Gleichstellung von Frauen und Männern im Rahmen der kommunalen Zuständigkeit zu verwirklichen. Dabei wirkt sie an allen Vorhaben, Entscheidungen, Programmen und Maßnahmen mit, die Auswirkungen auf die Gleichbehandlung der Geschlechter und die Anerkennung der gleichwertigen Stellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft haben. Im Rahmen einer Sprechstunde im Rathaus steht sie als Ansprechpartnerin für Fragen und Auskünfte bereit.

 

Für diese ehrenamtliche Tätigkeit wird eine engagierte und durchsetzungsfähige Frau gesucht, die bereit ist, sich in enger Zusammenarbeit mit Rat, Verwaltung und den EinwohnerInnen für die Gleichstellung einzusetzen. Neben der Freude an der Arbeit mit unterschiedlichsten Menschen sind das Interesse an Beratungs-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit in gleichstellungspolitischen Themen wichtige Eigenschaften.

 

Die Arbeitszeit ist flexibel gestaltbar. Die grundsätzliche Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen wird vorausgesetzt. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit, für die eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 215 Euro gezahlt wird.

 

Nach dem Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz ist als Gleichstellungsbeauftragte eine Frau zu bestellen. Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin ihren Wohnsitz in der Samtgemeinde Freren hat.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre Bewerbung bevorzugt in elektronischer Form per E-Mail (bewerbung@freren.de) bitte bis zum 30.09.2021 an die Samtgemeinde Freren. Für Auskünfte steht Ihnen Samtgemeindebürgermeister Ritz unter Tel. 05902/950219 zur Verfügung.