Die Gemeinden

Moderne Technik für das Heimathaus in Messingen -
Gemeinde und Westenergie rüsten Heizungsanlage um

Die Gemeinde Messingen modernisierte mit Unterstützung des Energiedienstleisters Westenergie und des örtlichen Installationsbetriebes Stroot die Heizungsanlage im Heimathaus in Messingen. Die alte, wenig effiziente Anlage wurde umgerüstet auf eine moderne, energieeffiziente Gasbrennwerttherme. Bei einem Ortstermin überzeugten sich Bürgermeister Ansgar Mey, der stellvertretende Bürgermeister Franz Focks, die Vorsitzende des Heimatvereins Silvia Langenhorst, Andreas Stroot vom ausführenden Handwerksunternehmen HSL Stroot aus Beesten sowie Westenergie-Kommunalmanagerin Sandra Schnetlage von dem Umrüstergebnis.

 

„Die umgesetzte Maßnahme bietet uns eine sichere und stabile Heizversorgung“, zeigte sich Bürgermeister Ansgar Mey zufrieden. „Wir bedanken uns bei Westenergie für die Unterstützung und die partnerschaftliche Zusammenarbeit sowie bei der Firma HSL Stroot, die ebenfalls eine großzügige Spende geleistet haben“, ergänzt der stellvertretende Bürgermeister Franz Focks.

 

„In unseren Partnerkommunen engagieren wir uns traditionell auch über die Energieversorgung hinaus. Wir freuen uns, hier ein Projekt unterstützen zu können, von dem der gesamte Ort profitiert“, so Westenergie-Kommunalmanagerin Sandra Schnetlage.

 

Bei einem Ortstermin überzeugten sich der stellvertretende Bürgermeister Franz Focks, Westenergie-Kommunalmanagerin Sandra Schnetlage, Andreas Stroot, Bürgermeister Ansgar Mey sowie die Vorsitzende des Heimatvereins Silvia Langenhorst vom Umrüstergebnis im Heimathaus in Messingen.
(Foto: Westenergie AG)