Die Gemeinden

Öffnung des Rathauses ab dem 27. Mai

Ausnahme für das Amt für Arbeit und Soziales

Ab dem 27.05.2020 können die Bürger*innen wieder umfänglich in persönlichem Kontakt ihre Angelegenheiten im Rathaus erledigen. Ausnahmen bilden das Amt für Arbeit und Soziales sowie das Jobcenter des Landkreises Emsland.

Aufgrund der räumlichen Situation und der notwendigen Steuerung der Kundenströme sind hier weiterhin Terminvereinbarungen oder die Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon zwingend erforderlich.

 

Die Mitarbeiter*innen der übrigen Ämter sind von montags bis freitags zu den gewohnten Öffnungszeiten zu erreichen. Das Bürgerbüro bleibt zunächst weiterhin samstags geschlossen.

 

 

 

 

„Bereits seit zwei Wochen ist das Bürgerbüro der Samtgemeinde Freren geöffnet und wurde auch diszipliniert und achtsam von den Bürger*innen aufgesucht. Gerade vor dem Hintergrund der niedersachsenweiten Lockerungen folgen jetzt die nächsten Schritte“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Ritz.

 

Beim Betreten des Rathauses besteht für die Bürger*innen die Verpflichtung, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen sowie die Hygienevorschriften und den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten.

 

 

 

        

 

„Aktuell ist das Bürgerbüro nur mit zwei Mitarbeiterinnen besetzt, so dass es zu Wartezeiten kommen kann. Bitte achten Sie gerade im Eingangsbereich auf die Einhaltung der Abstände und bringen Sie im Zweifel etwas Geduld und Verständnis mit“, ergänzt Ritz.

 

Nutzen Sie weiterhin rund um die Uhr den digitalen Service „Open R@thaus“ im verfügbaren Rahmen und die Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon.

 

 

Auch die Sprechtage in den Gemeindebüros in Beesten, Messingen und Thuine finden seit der letzen Maiwoche wieder zu den üblichen Zeiten statt. In Beesten donnerstags von 14.30 Uhr - 17.00 Uhr, in Messingen mittwochs von 14.30 - 17.00 Uhr und in Thuine dienstags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr.