Die Gemeinden

Rucksack-KiTa Projekt im Familienzentrum Freren

Das Familienzentrum in Freren bietet seit dem 01.08.2019 das Konzept „Rucksack-KiTa“ zur Sprach- und Familienbildung im Elementarbereich an.

Hier treffen sich Eltern aus unterschiedlichen Herkunftsländern jeden Donnerstagvormittag von 8:30 Uhr - 11 Uhr und werden durch die Elternbegleiterin Hala Safrini angeleitet, die dafür ausgebildet wurde. Unterstützung findet sie in der pädagogischen Fachkraft Ronja Kerkgeers, sowie der Koordinatorin Stefanie Gels-Ungruh vom Familienzentrum Freren.

Bei Interesse sind Sie herzlich eingeladen. Informationen bekommen Sie auch unter der Telefonnummer: 05902-9982323.

Der Landkreis Emsland, vertreten durch Maria Westerbecke, begleitet das Familienzentrum bei diesem Programm „Rucksack-KiTa“. Es richtet sich vorwiegend an Familien mit internationaler Geschichte und ihren Kindern zwischen 3 und 6 Jahren, aber auch andere interessierte Familien können daran teilnehmen.

Rucksack-Kita hat die allgemeine sprachliche Bildung anhand von Themen wie z.B. „Draußen spielen“, „Essen und Trinken“ und „Tiere“ zum Ziel. Die Kinder werden von den Eltern in der Herkunftssprache und von den Erzieherinnen, parallel in der Einrichtung, alltagsintegriert in der deutschen Sprache gefördert. Zudem erfahren die Eltern, wie sie ihre Kinder in der allgemeinen Entwicklung optimal fördern können.

Arbeitsgrundlage ist ein Ordner mit dem die Familien Materialien wie zum Beispiel Arbeitsbögen, die den Familien Anregungen für die täglich wechselnden Aktivitäten mit ihren Kindern geben, bekommen.

Die Anbindung an eine der Kindertagesstätten des Familienzentrums Freren ist eine Bedingung für die Durchführung des Programms. Hier erfolgt die Förderung in der deutschen Sprache parallel zu der thematischen Arbeit von und mit den Familien.