Die Gemeinden

Maximale Besucherzahl im Waldfreibad auf 350 Personen erhöht

 

 

 

Bisher wurden höchstens 250 Besucher gleichzeitig in das Waldfreibad eingelassen. Auf Grundlage der Pandemie-Arbeitshilfe der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen dürfen 387 Besucher zur gleichen Zeit im Waldfreibad sein. Dies ergibt sich aus einer Berechnung der zur Verfügung stehenden Wasserfläche in Kombination mit den Liegeflächen.

 

„Aktuelle Berichterstattungen machen die Infektionsgefahr für alle deutlich. Vor diesem Hintergrund mussten wir im Zuge der Freibaderöffnung zunächst Erfahrungen sammeln, um kein Risiko einzugehen. Daher haben wir die Höchstzahl reduziert“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Ritz. „Unsere Gäste haben sich bisher vorbildlich verhalten. Danke dafür! Vor diesem Hintergrund versuchen wir nun, das Bad mit 350 Gästen zu betreiben. Das wir dafür auf die Unterstützung unserer Besucher angewiesen sind, versteht sich von selbst. Nur so können mehr Menschen die Vorzüge unseres schönen Waldfreibades genießen.“

 

Die maximale Besucherzahl unterliegt einer ständigen Kontrolle durch die Schwimmmeister und der Verwaltung und wird gegebenenfalls weiter nach oben, oder wenn nötig auch wieder nach unten korrigiert werden.

 

Weiterhin gilt natürlich: Abstand halten ist allererstes Gebot!

 

Auch an einer Verbesserung des Hygienekonzeptes wird kontinuierlich gearbeitet. Um Kontakte weiter zu reduzieren, werden bargeldlose Zahlungen akzeptiert.

 

Die Samtgemeinde wünscht einen großartigen Aufenthalt im Waldfreibad Freren!

 

 

Link: Kurzinformationen zum Besuch im Freibad. Bitte lesen!

Link: Echtzeit Besucherzähler für das Freibad

 

Link: Ausführliche Informationen zum Besuch im Waldfreibad