Die Gemeinden

Grundschüler wollen ihr Dorf aufblühen lassen

Die Grundschüler aus Messingen legten Blühstreifen an und verteilten kleine Saatgut-Tüten. Welch eine großartige Aktion der Klassen 3 und 4.

 

 

Bei wirklich ungemütlichem Wetter und frontalem Gegenwind auf der Hinfahrt fuhren die Kids mit dem Rad zu Bernhard Barkmann auf den Hof nach Brümsel um einen Blühstreifen anzulegen. Anschließend wurden - nach einem gesundem Frühstück und warmen Kakao in der guten Stube bei Familie Barkmann - noch kleine Tütchen mit derselben Saatgutmischung abgefüllt.


Bei der Aktion entstand ein wirklich toller Film der auch beim Schülerwettbewerb „Echt Kuh-L“ eingereicht wurde. Sogar unsere Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Frau Julia Klöckner hat den Film „geliked“ und uns einen besonderen Gruß per Post geschickt!


Aber ganz egal, ob die Kinder einen Preis bei dem Wettbewerb gewinnen: Der Einsatz hat sich bzw. wird sich sicherlich lohnen. Denn der Blühstreifen und die vielen Blühecken, die in den Gärten in und um Messingen entstehen werden, sind nicht nur eine Augenweide für den Menschen, sondern auch Anziehungspunkte für viele Bienen, Insekten und weitere Tiere.


Viele der kleinen Samentütchen wurden bei der örtlichen Müllsammelaktion in der Gemeinde verteilt. Und sogar für den übernächsten Sommer haben die fleißigen Kinder vorgesorgt: Zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Messingen soll jeder Besucher ein weiteres Tütchen erhalten. Wenn jeder Gartenbesitzer ein Tütchen aussät, werden wir schon bald feststellen, wie toll Messingen aufblüht!

 

Ein großes DANKESCHÖN sagen wir Bernhard Barkmann und seinen Helfern, die diese Aktion so super unterstützt haben!